• 1. Damen: Entschärftes Spiel beim EHT 1.

    Was soll man über ein Spiel schreiben, bei dem insgesamt nur 30 Tore fallen? Ich bin ungefähr genau so ideenlos, wie unser Spiel am gestrigen Sonntagabend wirkte…

    Die Vorzeichen standen eigentlich nicht schlecht. Zwar fehlten uns noch immer einige Spielerinnen, jedoch konnten die Ausfälle kompensiert werden, sodass wir mit voller Bank antreten konnten. Neben Heue aus der 2. Damen waren diesmal gleich drei A-Jugendliche mit von der Partie. Franzi und Natalia, die uns schon mehrfach unterstützt hatten, sowie Lelia, die genau wie Franzi eigentlich noch B-Jugend spielen dürfte und ihr erstes Spiel im Damentrikot machte. Vielen Dank an Euch!!!

    Das Spiel startete holprig und erinnerte irgendwie an die Vorwoche. Nach 16 Minuten lagen wir mit 5:1 zurück. Aua… Eine Auszeit sollte uns nun wachrütteln. Dies gelang zumindest insofern, dass wir bis zur Pause keinen Gegentreffer mehr kassierten. Leider erzielten wir selbst jedoch auch nur noch drei magere Törchen. Pausenstand somit ein spannendes 5:4. Gute Nacht!

    Die zweite Hälfte begann wie die erste. Schnell lagen wir wieder mit 11:7 zurück. Zu dieser Zeit war es eigentlich nur Cathi, die uns mit einigen Treffern noch in Schlagdistanz hielt. Beim Stand von 14:11, etwa 10 Minuten vor Schluss, eine erneute Auszeit unsererseits und diese sollte Wirkung zeigen… zumindest für zwei Minuten (14:13). Ein kurzer Jubel, da Lelia kurz nach ihrer Einwechselung ihr erstes Tor im Damenbereich erzielen konnte (Herzlichen Glückwunsch!) wurde von der Auszeit des EHT gestoppt. Leider schafften wir es danach nicht mehr, uns noch ein letztes Mal gegen die Niederlage aufzubäumen und den Ausgleich zu erzielen. Zwar sah es gut für uns aus, da Elmshorn eine Zeitstrafe kassierte, jedoch erhielt Kupi wenige Zeit später ebenfalls eine Zeitstrafe… eine mehr als fragwürdige…

    Das Spiel plätscherte dann bis zum Ende vor sich hin und wir zogen verdientermaßen den Kürzeren. Endstand gegen den Tabellenletzten war dann ein torarmes 16:14. Aber… wer nicht Richtung Tor geht, kann auch keine Tore werfen.

    Neele (Tor); Cathi (5), Celine (3/1), Jenny, Kupi, Lara, Lelia, Marina, Natalia (je 1), Dani, Franzi G., Heue, Vanessa

    Nächste Woche haben wir nun spielfrei, ehe es am 30.11. auswärts gegen die SG Altona 3 geht. Hier müssen wir eine Reaktion auf diese katastrophale Leistung zeigen… Anpfiff ist dann um 18:30 Uhr in der Eckernförder Str.