• mA: Auf der Zielgeraden – Saisonvorbereitung

    Die Saisonvorbereitung verlief für die mA1 bisher angesichts der außergewöhnlichen pandemischen Umstände insgesamt recht gut. Zunächst ging es darum, dass die neu zusammengestellte Truppe eine Mannschaft wird. Dann mussten wir uns einspielen und natürlich einige konditionelle Lücken aus dem Lockdown schließen. Insgesamt sind wir nun – zwei Wochen vor dem geplanten Saisonbeginn – auf einem guten Weg und hoffen, dass die Saison wie geplant stattfinden kann. Da es in diesem Jahr keine Turniere kurz vor Saisonbeginn gab, haben wir viele Trainingsspiele gemacht um uns einzuspielen. Wir spielten dabei vor allem gegen Herren-Teams verschiedener Spielklassen und unsere Oberliga B-Jugend. Und es lief von Spiel zu Spiel besser zusammen bei uns. Was das für die Liga bedeutet, ist allerdings schwer zu sagen. Die beiden Trainingsspiele die wir gegen Teams aus unserer Liga machen wollten, konnten aus verschiedenen Gründen leider nicht stattfinden. Wir werden also bis zum ersten Spiel warten müssen um zu sehen, wo wir im Vergleich zu den anderen Teams stehen. Auch personell hat sich die Lage bei uns ein gutes Stück verbessert. Zu Beginn der Vorbereitung waren wir noch mit elf Spielern etwas knapp besetzt. Inzwischen haben wir dank einem Neuzugang und drei Jungs aus der B-Jugend die uns im Training und in den Punktspielen dauerhaft unterstützen werden auch „in der Breite“ einen guten Kader. Nun gilt es, die letzten beiden Wochen vor dem ersten Spiel noch gut zu nutzen und dann am 24.10. in Fischbek so gut wie möglich in die Saison starten zu können. Wir freuen uns auf die Punktspielzeit und hoffen, dass die Saison trotz Covid19 halbwegs normal gespielt werden kann.

    (Kelle Radmer)