• mC1: RTV vs. Kronshagen vs. Landesauswahl Thüringen/HBV Jena – Testturnierbericht

    18.10.19 – mC1: RTV vs. Kronshagen vs. Landesauswahl Thüringen/HBV Jena

    Aus Nord und Süd
    oder 8 gegen 18
    Johannes Kramper

     

     

    Letzten Freitag (18.10) beendeten wir die Mini-Ferienflaute mit einem kleinen Trainingsturnier mit wirklich weitgereisten und namhaften Gästen: Simon, ehemaliger CoTrainer der Jungs und immer gerngesehener Gast, reiste mit seiner Kronshagener C-Jugend ganz aus Kiel an und ein Hybrid aus der C-Landesauswahl Thüringen und der B-Jugend des HBV Jena, die gerade in der Nähe ein Trainingslager bestritten, schauten vorbei. Bei der Zusammenkunft standen – wie bei Testturnieren selbstverständlich – Fairness, Sportmanship und der gemeinsame Austausch im Vordergrund. Trotzdem waren die Spiele sehenswert und aufschlussreich.

    Das erste Spiel gegen Kronshagen war eine Art Update zum ersten Testspiel früh in der Vorbereitung, und das im wahrsten Sinne: Bereits beim Aufwärmen fiel der bemerkenswerte Leistungszuwachs der Kronshagener Jungs positiv auf. Dass das Spiel äußerst fair ablief und ein zum vorigen Spiel ähnliches Ergebnis den Schluss zuließ, dass auch wir spielerische und individuelle Fortschritte gemacht haben, ist ein erfreuliches Resultat für beide Mannschaften.

    Das zweite Spiel ging gegen den mit 18 Mann massiven Kader der Kombination Thüringen/Jena – von uns (Stichwort Herbstferien) waren nur acht Jungs „am Start“, was einerseits den Vorteil brachte, dass jeder viel Spielpraxis sammeln konnte (gerade gegen die B aus Jena, die uns körperlich deutlich überlegen waren, eine willkommene Erfahrung), allerdings auch den Nachteil, dass jeder mindestens 70 Minuten spielen musste. Trotzdem blieb das Spiel lange ausgeglichen und schlussendlich konnten wir es tatsächlich für uns entscheiden! (Gut, mit einem einzigen Tor, aber trotzdem.)

    Wir nehmen viel aus diesem sportlich-freundschaftlichen Zusammentreffen für uns mit und hoffen, dass die anderen Mannschaften unsere Sichtweise diesbezüglich teilen können. Nebenbei hat es allen Jungs und Trainern auch noch Spaß gemacht – übrigens mindestens genauso wichtig wie Leistung. Danke, dass ihr da wart; wir freuen uns auf eine potenzielle Wiederholung!