• 1. Herren: Schlussakt

    In den Spielen gegen Quickborn und Esingen blieb uns ein Sieg erneut verwehrt. Damit konnten wir keines unserer letzten sechs Spiele gewinnen. Seit unserem Sieg zum Jahresauftakt gegen Norderstedt stehen lediglich zwei Unentschieden zu Buche.

    Gegen die erste Mannschaft der TH Quickborn erwartete uns nach dem knappen Sieg im Hinspiel eine schwere Partie vor heimischer Kulisse. Nach einer ausgeglichen Anfangsphase, in der wir zunächst in Führung gehen konnten, lagen wir bis zehn Minuten vor Schluss durchgängig zurück. Kurz nach der Pause führte der Gegner sogar mit vier Toren.

    Zum Ende der Partie kamen wir dann aber wieder besser ins Spiel und erzielten zunächst den Ausgleich. In einer komplett offenen Schlussphase gingen die Gäste dann aber wieder in Führung, ehe wir uns mit einem 4:0-Lauf nochmal zurückkämpften und drei Minuten vor dem Ende dann sogar mit zwei Toren vorne lagen. Die Führung hielt leider nicht bis zum Schluss, sodass am Ende einer umkämpften Partie ein leistungsgerechtes Unentschieden stand.

    Gegen den Tabellenzweiten aus Esingen gab es dieses Ergebnis leider nur beim Anpfiff. Danach setzte sich die Heimmannschaft direkt auf 6:2 ab und erspielte sich damit bereits in der Anfangsphase einen Vorsprung, den wir bis zum Schlusspfiff nicht mehr aufholen konnten. Kurz vor der Pause verkürzten wir zwar noch einmal auf zwei Tore, insgesamt war unsere Leistung im Angriff aber einfach nicht ausreichend, um unsere gute Abwehrleistung am Ende auch mit zwei Punkten zu belohnen. Im Ergebnis eine verdiente Auswärtsniederlage.

    Nun müssen wir für die letzten beiden Spiele noch einmal alle Kräfte bündeln und uns fokussieren, um eine trotz der jüngsten Durststrecke bisher insgesamt gute Saison erfolgreich zum Abschluss zu bringen.

    ________________________________________________________________

    Endspurt!

    Unsere Ergebnisse in letzter Zeit entsprachen keineswegs unseren Vorstellungen. Dies wollen wir im letzten Auswärtsspiel der Saison gegen die erste Mannschaft der SG Altona ändern.

    Nach sieben Siegen in Folge musste der Gegner in den letzten beiden Spielen gegen Uetersen und Quickborn zwar Niederlagen einstecken, uns erwartet dennoch ein schweres Spiel in der Fremde.

    Wir freuen uns über jede Unterstützung, um die zwei Punkte mit nach Hause nehmen zu können und Tabellenplatz fünf zu sichern.

    ________________________________________________________________
    Schlussakt!

    Im letzten Spiel der Saison empfangen wir zu Hause die dritte Mannschaft der HG Hamburg-Barmbek und wollen eine insgesamt gute Spielzeit erfolgreich abschließen. Gegen den Tabellendritten müssen wir dafür eine starke Leistung auf den Hallenboden bringen.

    Danach empfangen unsere zweiten Herren den Meister aus Niendorf.

    Kommt in die Halle, feuert uns an und feiert mit uns den Saisonabschluss! Wir freuen uns auf euch!