• 1. Damen: Knappe Niederlage gegen die SG HH Nord 2

    Das Hinspiel endete nach einer ganz schwachen Leistung unsererseits mit einem ermüdenden 19:23 und somit war klar, dass wir noch eine Rechnung offen hatten. Wir waren also hochmotiviert, unsere kleine „Siegesserie“ (immerhin zwei in Folge) am – für uns ungewohnt späten Sonntagabend – auszubauen.

    Wie in den letzten beiden Spielen führten wir durch Ballgewinne schnell mit 1:3. Die Führung währte jedoch nur bis zur 7. Minute und von dort an war es ein ständiges Hin und Her mit Führungswechselnund vielen Toren auf beiden Seiten. In die Pause gingen wir beim Stand von 17:16. Der Schiedsrichterhatte bereits bis hierhin unzählige fragwürdige Entscheidungen auf beiden Seiten gefällt und wir bekamen absolut keinen vernünftigen Zugriff in der Abwehr. Auch das Zusammenspiel mit dem Kreis ließ heute sehr zu wünschen übrig.

    Für Halbzeit Zwei war also klar, dass wir weiterhin auf Tempo gehen und konsequenter in die Lückender gegnerischen Abwehr stoßen mussten. Lücken waren genug vorhanden, jedoch waren wir häufigeinen Schritt zu langsam oder zu ungenau im Abspiel. Halbzeit zwei startete mit dem Ausgleich durch Vanessa, ehe Celine noch ein Tor zur Führungnachlegte. Leider schafften wir es nicht, diese auszubauen, sondern lagen binnen zwei Minuten wieder mit einem Treffer zurück. Keine Mannschaft wollte sich heute so richtig abschütteln lassen, denn immer wieder stand ein Unentschieden auf der Anzeigetafel. Die letzte Führung konnten wir inder 51. Minute erzielen. Dann hatte die SG leider die stärkeren Nerven und nutzte die sich bietenden Chancen besser, während wir plötzlich mehrfach frei vor dem Tor versagten. Am Ende mussten wir uns leider mit einem unglücklichen 29:28 geschlagen geben.

    Auch wenn heute nicht so viel Schönes zu sehen war, gibt es eine erfreuliche Nachricht: Alle eingesetzten Feldspielerinnen konnten mindestens ein Tor erzielen. Das ist doch auch mal was…

    Lara, Neele (Tor); Vanessa (9), Kupi (6/2), Celine (5), Jenny, Katja (je 2), Cathi, Dani, Franzi, Lennox (je 1), Natalia

    Weiter geht es für uns nun erst am Samstag, den 08.02. um 20:15 Uhr gegen den ETV. Die Eimsbüttelerinnen gelten als Aufstiegskandidat Nr. 1 und stehen mit 20:6 Punkten auf dem zweitenTabellenplatz. Gestern konnten sie die SG Ni/Wa mit einem eindeutigen 18:31 bezwingen, sodass wirwissen, dass ein hartes Stück Arbeit auf uns zu kommt, um hier etwas Zählbares mitzunehmen.

    Wer am kommenden Samstagabend noch nichts vor hat: Um 18:30 Uhr empfängt unsere 1. männlichB keinen geringeren als den HSV in der Oberliga HH/SH. Im direkten Anschluss treffen die 1. Herren dann auf den Tabellenführer (SG HH Nord 3). Beide Mannschaften freuen sich sehr überUnterstützung!