• 2. Damen: Durchwachsener Start in die Rückrunde

    Über einen knappen 15:14 Sieg freute sich die Mannschaft im ersten Spiel der Rückrunde gegen den Moorreger SV 2.

    Am Dienstag darauf unterlag man allerdings bei den Halstenbeker Damen in der 2. Pokalrunde. Der Start der Partie wurde völlig verschlafen, eine spannende Aufholjagt begann. Eine dritte Halbzeit hätte bestimmt noch einen Sieg bringen können! Tja, leider nichts genützt. Endstand: 17:14 und das Pokal-Aus!

    Im Nachbarschaftsderby gegen Ellerbek´s 3. war dann die letzte Spielminute mal wieder nichts für schwache Nerven. Der RTV gab die Chance einen Punkt mitzunehmen und verlor unglücklich – krankheitsbedingt geschwächt – mit einem Tor zum Schlusspfiff mit 14:13.

    Am Sonntag nun sollte es gegen Teutonia´s 2. besser gelingen. Die Vorzeichen standen aber erneut schlecht. Das Training war zuvor bereits mangels fitter Spielerinnen abgesagt worden. Einige quälten sich destotrotz aufs Spielfeld und versuchte trotz ruppigem, giftspritzendem Gegner das Spiel nicht aus der Hand zu geben. Am Ende langte es leider nur zum Unendschieden mit 14:14. Bitterer Beigeschmack der Partie: Eine Gehirnerschütterung und Jochbeinprellung von Karen nach einem Kopftreffer der Außenspielerin. Auch auf diesem Wege gute Besserung!

    Fazit: Derzeit auf Tabellenplatz 7 und zum Auskurieren Zeit bis zum 16.02. um 15 Uhr auswärts gegen den Tabellenzweiten Pinnau 2.

    Das Beste kommt zum Schluß: Vielen Dank den hartnäckig durchhaltenden Fans!