• 1. Damen: Knappe Kiste gegen Moorreger SV 2

    Zum Rückrundenauftakt empfingen wir die 2. Damen des Moorreger SV. Gegen den MSV sind es eigentlich immer enge Spiele, sodass ein spannendes Match schon vor dem Anpfiff garantiert war. Das Spiel startete holprig und mit einigen technischen Fehlern auf beiden Seiten. Nach 2 ½ gespieltenMinuten konnte der MSV den ersten Treffer markieren, den Lennox wenig später egalisierte. Dies schien der Weckruf für uns gewesen zu sein, sodass wir (bzw. Celine mit vier Treffern) uns bis zur 10.Minute ein Polster von vier Toren herausspielen konnten (5:1). Der Coach des MSV zog die grüneKarte und diese sorgte für einen Bruch in unserem Spiel, sodass die Moorregerinnen nach und nachherankamen. Beim Stand von 9:6 dann das Time-Out auf unserer Seite, da plötzlich nichts mehr richtig zusammen passte. Im Angriff wurden wilde Einzelaktionen gestartet und in der Abwehr dieKreisanspiele nicht mehr konsequent unterbunden, was ein ums andere Mal zum Strafwurf führte. Leider brachte die Auszeit zunächst nicht die gewünschte Wirkung und wir gingen mit einem Unentschieden in die Pause (14:14).Die zweite Halbzeit startete mit einem Rückraumtreffer der Gäste. In Überzahl konnten wir dann das Blatt, durch zwei verwandelte Strafwürfe, wieder wenden. Wir lagen immer mal mit ein bis zwei Toren vorne, konnten die Führung durch eigenes Unvermögen jedoch nie weiter ausbauen. Noch 15 Minuten auf der Uhr und wieder eine Zwei-Tore-Führung. Diese konnten wir jedoch im Hinspiel – wieso oft – nicht über die Zeit retten, sodass noch keiner an einen Sieg glauben konnte. Natürlich konnten unsere Gäste wieder einen Treffer erzielen. Eine weitere vergebene Chance kombiniert mit schlechtem Abwehrverhalten auf unserer Seite brachten dem MSV einen weiteren Strafwurf. Dieserkonnte zwar pariert werden, doch schafften wir es wieder nicht, den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen, sodass wir uns als guter Gastgeber erwiesen und dem MSV den erneuten Ausgleich ermöglichten (20:20, 51. Minute). In den letzten 10 Minuten des Spiels passierte tortechnisch dann irgendwie nicht mehr viel. Wir vergaben einen 7m, kassierten eine Zeitstrafe und unsere Gäste wussten dies zu nutzen. Wieder kamen sie über den Kreis zum Erfolg und lagen nun erstmals seit der 33. Minute in Führung. Nun passierte etwa drei Minuten lang gar nichts mehr, ehe eine MSV-Spielerin nach ihrer dritten Zeitstrafe das Feld räumen musste. Zu diesem Zeitpunkt waren noch etwa 2 ½ Minuten zu spielen, sodass wir die Auszeit nahmen und uns darauf einschworen, das Spiel diesmal nicht so einfach weg zu schenken. Georg gab uns noch einen Spielzug mit auf den Weg… Als Katja diesen mit dem Ausgleichstreffer abschloss, war der Jubel groß! Da immer noch knapp zwei Minuten zu spielen waren, bekam der MSV wieder die Chance, das Ruder rumzureißen, konnte den Ball jedoch nicht imTor unterbringen, sodass Celine knapp eine Minute vor Schluss mit ihrem elften Treffer den Endstand von 22:21 sicherstellte. Zwar hatte der MSV noch die Chance auf den Ausgleich und nahm kurz vorEnde ein Time-Out, konnte jedoch den entscheidenden Wurf „nur“ ans Lattenkreuz setzen. Schluss, Ende, Aus und die Rückrunde mit einem Sieg gestartet. So kann es weitergehen!

    Lara, Neele (Tor); Celine (11/2), Lennox (5/3), Katja (3), Dani, Kupi, Marina (je 1), Cathi, Jenny, Vanessa

    Einfach wird es nicht, denn am kommenden Samstag, den 18.01., treffen wir auswärts auf den Tabellenzweiten, die HTS/BW96 2. Anpfiff ist um 16:30 Uhr (Halle Bickbargen). Das Hinspiel endete nach einer torreichen Partie mit 29:29. Es könnte also wieder spannend werden. Wir freuen uns über Unterstützung!