• Wasserschaden in großer Sporthalle Egenbüttel

     

     

     

     

     

    Es ist zwar schon etwas her, aber die Folgen des Regenwasserschadens am 03.08.2019 sind weiterhin akut. Die Halle ist bis auf weiteres gesperrt. Ob es noch bauliche Arbeiten geben muss ist unklar. Fest steht, dass durch Starkregen die Halle überflutet wurde und Wasser unter den Hallenboden gelaufen ist. Die Halle darf nicht betreten werden und es laufen Trocknungsgeräte rund um die Uhr.  Den Schulbetrieb traf es nach den Sommerferien genauso wie unseren Verein. Das bedeutete unser gesamter Vereinssport musste spontan kreative Ersatzmöglichkeiten finden. Es wurde draußen trainiert oder in Hallen nach Hamburg oder Bönningstedt ausgewichen welches immense Fahrtwege bedeuteten.  Nun drücken wir fest die Daumen, dass der Handball-Ligabetrieb irgendwie starten kann. Der Handball-Vorstand arbeitet mit dem Verband an Lösungen der Heimspiele! Vielen Dank dafür!