• wA: Souveräner Heimsieg gegen Elmshorn

     

    Louisa Hahnkamm erzielte gegen Elmshorn 12 Treffer.

    Louisa Hahnkamm erzielte gegen Elmshorn 12 Treffer. Foto: M. Legde

    Wo stehen wir nun eigentlich genau? Im dritten Saisonspiel der Hamburg Liga gaben unsere RTV-A-Juniorinnen eine klare Antwort auf diese Frage: im Verfolgerfeld der Spitzenteams. Gegen Elmshorn landete unsere wA einen souveränen 29:18-Heimsieg und verschaffte sich damit eine gute Ausgangsposition vorm nun anstehenden Topspiel gegen Barmstedt (Sa., 17.45 Uhr, Sporthalle Egenbüttel).

    Trainer Matze hatte zunächst allerdings ein paar Schreckmomente zu verkraften. Maxime knickte beim Warmwerfen um und konnte mit Kühlkissen am Fuß nur zuschauen. Und nach einer Viertelstunde schrie Luise nach einem unglücklichen Zusammenstoß laut auf – und schaute fortan mit schmerzender Schulter nur noch zu.

    Zu diesem Zeitpunkt hatte sein Team die Partie gegen Elmshorn aber bereits mit einem klaren Trend versehen. Nach sechs Spielminuten führte der RTV 6:0, nach zehn Minuten mit 10:2. Fokussiert in der Abwehr, zielstrebig in der Vorwärtsbewegung und treffsicher im Abschluss erarbeitete sich unser RTV-Team einen guten Vorsprung. Erst ab der 20 Minute gab es von der Bank aus Grund zum vereinzelten Hadern. Vor allem, weil unsere RTV-Deerns in der Abwehr gegen Elmshorns Topspielerin mit der Rückennummer 23 zu zaghaft eingriffen und ihr Tor um Tor ermöglichten.

    Am Spielausgang änderte das nichts. Auch nach dem Pausenstand von 17:9 waren unsere Gastgeberinnen so stabil und zielsicher, um den Vorsprung zu halten und damit am Ende einen wichtigen Heimsieg einzufahren. Gegen Barmstedt, das wissen die Mädels der wA, wird es kurz vorm Nikolaustag eine andere Herausforderung geben, die schon in dieser Trainingswoche mit viel konzentrierter Arbeit angegangen werden soll.

    Unsere Tore: Louisa (12), Janne (5), Kaja (5), Luise (2), Paula (2), Franziska (2), Katharina (1).