• wC1: Keine Chance beim Tabellenzweiten

    Für unsere RTV-Deerns kommt es in diesen Wochen knüppeldick. Nach der deutlichen 15:34-Pleite gegen Hamburg-Liga-Tabellenführer Buxtehude folgte nun das Auswärtsduell beim Tabellenzweiten: der SG Hamburg-Nord. Das Endergebnis ähnelte dem der Vorwoche. In der Halle am Tegelsbarg setzte es eine 15:33-Niederlage. Einen Unterschied im Vergleich zum Buxte-Match gab es aber dennoch: Diesmal hatten unsere Mädels keine so starke Phase wie gegen den Titelanwärter zuvor. Unterm Strich sorgte die Pleite beim Favoriten daher mehr für Frust.

    Zweifelsohne hätten unsere C1-Juniorinnen gegen die athletisch und handballerisch hervorragenden Gastgeberinnen wohl auch mit einer Glanzphase kaum Siegchancen gehabt, allerdings blieben sie in vielen Abschnitten der Partie dennoch vor allem im Offensivspiel unter ihren Möglichkeiten. Die Trainer Finn und Jörn stuften die Niederlage dennoch treffend und zielführend ein: „Nehmt die positiven Aspekte der beiden Partien gegen die Spitzenteams mit und lasst uns weiter konzentriert arbeiten.“

    Tatsächlich folgen nun die Spiele gegen Teams, gegen die sich unsere RTV-Deerns in Bestform mehr Chancen ausrechnen dürfen. Die erste Bewährungsprobe wird schon am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) beim Tabellennachbarn AMTV folgen. Dann wird sich zeigen, ob die Trainingswoche mit maximaler Beteiligung und gutem Fokus absolviert wurde. Gute Botschaften kommen aus dem Lazarett: Zoe dürfte nach auskurierter Zehenverletzung ins Team zurückkehren, auch Jaimie wird zurückerwartet.