• 2er-Mannschafts-Turnier mit Vorgabe

    Trotz mangelhafter Beteiligung, haben die 11 Teilnehmer(innen) einen spannenden und abwechslungsreichen Tag erlebt.

    Pünktlich um 10:15 waren 9 Herren, eine Dame und ein Jugendlicher in der Halle voll motiviert anwesend. Nach der Auslosung bildeten wir 5 Mannschaften und entschieden in einer Gruppe „Jeder gegen Jeden“ zu spielen. Die größte Herausforderung für die Turnierausrichter Sergej, Jannik und Rolf bestand darin, die individuellen Vorgaben für die Mannschaftsspiele auszurechnen. Aber dank der aktuellen QTTR-Liste, die unser Abteilungsleiter Markus netterweise zur Verfügung gestellt hat, und den vorher von Rolf vorbereiteten Spielbögen wurde die Aufgabe gemeinsam erfolgreich gelöst. Das war das einzige Hindernis, dass den Turnierbeginn ein bisschen verzögert hat. Um so mehr Freude hatten die Teilnehmer, endlich an die Platten zu gehen zu können um sich heiße Duelle zu liefern.

    Im Verlauf der Turniers zeigte sich, dass die Austragungsart „2er Mannschaft mit individuellen Vorgaben“ zu sehr ausgeglichenen Wettkämpfen führt, bei denen alle ihre Herausforderungen und Ihren Spaß finden konnten. Auch das spätere Siegerpaar Oli und Sergej hatte viele knappe Siege und 5-Satz-Spiele. Danach gab es 3 punktgleiche Mannschaften, bei denen sich die Reihenfolge nur aus der Anzahl der gewonnenen Einzel bzw. Doppel ergab. Den 2. Platz belegten mit 2:2 Wettkämpfen und 9:6 Spielen Jan Luca und Klaus Meier. Den 3. Platz erreichten Tim und Peter (mit Beteiligung von Rolf) mit 2:2 und 8:7 nur ganz knapp vor Sabine und Thomas mit 2:2 und 8:8.

    Am Schluss gab es neben den Urkunden noch Präsentkörbe, die Jannik sehr schön zusammengestellt hatte. Alle waren sich einig, dass die erste Austragung des  Turniers gelungen war und unbedingt nächstes Jahr, dann aber gerne mit mehr Beteiligung, wiederholt werden sollte.

     

    Rolf Kappler und Sergej Gette