• wC1: Knappe Niederlage mit roter Karte kurz vor Schluss

    Maxime mit Zug zum Tor

    Am 11.03.2018 stand um 16:15 das Rückspiel (und gleichzeitig das letzte Heimspiel der Saison) gegen die Mädels der TuS Aumühle-Wohltorf an. Im Hinspiel hatten wir mit einem Tor verloren, mit toller Aufholjagd nach verschlafenem Beginn. Das Rückspiel wollten wir gewinnen, da auch ein möglicher vierter Tabellenplatz winkte.
    Die Krankheits- und Verletztenliste nicht ganz auf Null, Tini und Marie drückten auf der Bank die Daumen. Aber Janne aus der wD half aus und machte ein gutes, beherztes Spiel. Kurz vor Spielbeginn noch ein kurzes Frage- und Antwortspiel beim Kampfgericht, doch dann konnte es losgehen.
    Leider kamen wir nicht ganz so gut in das Match. Die Gegnerinnen spielten schnell, häufig ein und denselben Spielzug mit Abschluss über unsere rechte Abwehrseite. Dies klappte das ein und andere Mal so dass wir schnell mit 3 Toren hinten lagen. Doch dann fingen wir an unser Spiel durchzusetzen und holten Tor um Tor auf. Bis zur Halbzeit liefen wir dem Rückstand hinterher, kamen zum Ausgleich, doch die Gegner trafen noch einmal. Der durch Jil scheinbar verwandelte Freiwurf noch dem Halbzeitpfiff wurde (zu Recht) nicht gegeben. Halbzeitstand damit 10:11 aus unserer Sicht.
    In der Halbzeitpause sprachen unsere Trainer Finn und Joern noch einmal an was wir verbessern können. Gesagt, getan, auf ging es in Halbzeit 2. Doch wieder war zu Beginn der Wurm drin. Der Gegner warf schnell 3 Tore, wir keins, damit wieder ein Rückstand von 4 Toren. Doch wer gedacht hatte das geht so weiter, nicht mit uns. Mit Leidenschaft und beherztem Spiel kamen wir wieder ran, schafften den von uns und unseren Zuschauern umjubelten Ausgleich und gingen etwa 10 Minuten vor Schluss das erste Mal im Spiel in Führung. Nun schlug im Angriff wieder der Fehlerteufel zu. Zu leicht verlorene Bälle. In der Abwehr zu wenig Gegenwehr. Damit ging es hin und her. Kurz vor Schluss mit einem Tor in Rückstand.
    In der Schlussminute dann der emotionale Höhepunkt. Nach einem Siebenmeter, welchen bis auf die Aumühler Gäste und den Schiedsrichter keiner im Tor gesehen hat, wurde Jil nach 3xmal zwei Minuten mit Rot vom Feld geschickt. So waren nur noch Sekunden zu spielen, mit 2 Toren im Rückstand. Das hat dann nicht mehr geklappt.
    Nach dem Spiel war unsere Enttäuschung natürlich groß. Wir hatten es heute selber in der Hand. Doch leider schafften wir es nicht die gute Ausgangslage, ein Unentschieden kurz vor Schluss in einen Sieg zu verwandeln.

    Nun heißt es diese Niederlage wegzustecken und in den verbleibenden zwei Saisonspielen unseren fünften Tabellenplatz abzusichern. Und als Team packen wir das auch.
    Das nächste Saisonspiel ist dann das Derby gegen die Mädels aus Halstenbek. Anwurf zu ungewohnter Zeit am Dienstag, den 27.03.2018 um 18:00 in der Sporthalle Bickbargen. Also auf geht’s Rellinger Deerns.
    Gegen den TuS Aumühle-Wohltorf spielten und trafen: Lena im Tor, Maxime, Lisa, Kaja, Tabbe, Jil, Louisa, Janne, Jay-Jay, Jaimie. Auf der Bank dabei: Marie und Tini und unser Trainer-Team Finn & Joern.

    Bis bald
    Eure wC1