Training

Jugend

Die TTG Rellingen-Egenbüttel hat ein Trainingskonzept entwickelt, um Kinder und Jugendliche eine hochwertige Sportausbildung zu ermöglichen. Dieses Konzept sei kurz vorgestellt:

Die Jugendabteilung gliedert sich in drei Bereiche. Den größten Bereich bildet dabei die Basisgruppe mit derzeit durchschnittlich 20 Teilnehmern. In dieser Gruppe werden die Grundschläge vermittelt,  ohne dabei eine Wettkampfverpflichtung einzugehen. Spaß an der Bewegung und Werte wie Kameradschaft und Vereinsgemeinschaft stehen hier im Vordergrund.

Aufbauend auf der Basisgruppe folgt die Aufbaugruppe. Hier sollen talentierte und leistungsbereite Jugendliche gefördert werden. Der Fokus liegt hier auf der Weiterentwicklung der Schläge, sowie der Ausbildung eines Spielsystems. Auch die Teilnahme an Vergleichswettkämpfen, wie z.B. Turnieren oder Ranglisten, sind Bestandteil dieser Ausbildung.

Der dritte und kleinste Bereich ist die Leistungsgruppe. Diese Gruppe, bestehend aus acht bis zwölf Spielern, bildet die Leistungsspitze der TTG. Die Teilnehmer haben sich für den Leistungssport und die damit verbundenen höheren Anforderungen entschieden. Die Teilnahme an Punktspielen und Wettkämpfen ist hier Pflicht, ebenso erfolgt der Einsatz als Jugendersatzspieler bei den Punktspielen der Erwachsenen. Weiterhin erfolgen hier eine technische und individuelle „Feinausbildung“, sowie eine weitreichende Taktikschulung.

Die Gruppeneinteilung richtet sich nach den Interessen der Spieler und den Einschätzungen des Trainerteams. Ein Gruppenwechsel kann auf Empfehlung eines Trainers jederzeit erfolgen.

Höhepunkte für alle Gruppen sind die regelmäßig stattfindendenden Turniere – neben den offiziellen Hamburger Meisterschaften, dem Hamburger Ranglistenturnier und vielen weiteren, von Vereinen ausgerichteten Turnieren, richtet auch die TTG Rellingen-Egenbüttel einmal im Jahr Vereinsmeisterschaften aus und ergänzt dies durch zusätzliche Sommer-/Winterturniere und andere Veranstaltungen und Unternehmungen.

 

Damen & Herren

Im Erwachsenenbereich wird ebenfalls systematisches Training angeboten: Derzeit steht am Montag für jeweils eineinhalb Stunden ein Trainer zur Verfügung, der eine Gruppe von durchschnittlich acht Spielern anleitet bzw. Intensivtraining am Balleimer durchführt.

Die Teilnahme ist freiwillig – durch die Größe unserer Hallen ist es jederzeit möglich frei zu spielen.

Bei den Erwachsenen finden sich immer wieder größere Gruppen zusammen, die an allmöglichen Turnieren teilnehmen, wie z.B. die Hamburger Meisterschaften, das Hamburger Ranglistenturnier und die BCDE-Meisterschaften. Doch auch andere Turniere sind von uns stets zahlreich besucht. Die Beliebtesten und viele Weitere finden sich in der Ehrentafel unter Sehenswertes wieder.

 

Senioren

Unsere ältesten Spieler und Spielerinnen (z.Z. 23 Aktive im Alter von 64 bis 85 Jahren) treffen sich bis zu zwei Mal wöchentlich in der Schmidt-Schaller-Halle, in der sie Tischtennis als Freizeitbeschäftigung und Ausgleichssport genießen. Auch hier wird verbissen um jeden Satz gekämpft. An den drei Platten wird meistens nur Doppel gespielt, damit die Wartezeit für die Bankdrücker nicht zu lang wird. Auch wird versucht die Spielqualität der nicht so guten Spieler mit Übungen und Tipps zu verbessern. An Punktspielen und Turnieren wird nicht teilgenommen.