Login

Deutsche Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen 2017

Die deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen haben dieses Jahr Ende Mai in Fröndenberg (Nordrhein-Westfalen) stattgefunden. Getroffen haben sich dort die besten Mannschaften der Bundesländer der Klassen: - Herren A, - Herren B, - Herren C, - Damen A, - Damen B und - Damen C

Wir vom Rellinger TV sind als eines von 2 Nachrücker Teams dazu eingeladen worden.

Aufgrund des Status Nachrücker Team sind wir in die Gruppe reingerutscht für die Mannschaft die abgesagt hatte. Dies hatte uns eine Gruppe mit folgenden 4 Mannschaften beschert: TSV Gaimersheim (Bayern) TTC Ladbergen (Nordrhein-Westfalen) TV Offenbach Quiech (Rheinland Pfalz) TSV Sasel (Hamburg).

Die ersten beiden Spiele wurden direkt am Donnerstag, unserem Anreisetag, ausgetragen. Spiel 3 und 4 hatten wir dann am Folgetag, dem Freitag. Im ersten Spiel konnten wir direkt Revanche nehmen für die Niederlage gegen Sasel in der Hamburger Qualifikation – die Chance haben wir auch konsequent genutzt. In die Karten gespielt hatte uns dabei der Umstand das ein Spieler von Sasel gegenüber der Qualifikation ausgetauscht worden ist, zudem hatten wir Position 2 und Position 3 andersrum aufgestellt (nur der Spieler 1 ist immer gesetzt, der Punktstärkste Spieler der Mannschaft muss auf Postion1 stehen). Das 2. Spiel am Tag hatten wir gegen den Vertreter aus Rheinland-Pfalz, dort haben wir ohne große Mühen 4:1 gewonnen, ein 4:0 wäre auch möglich gewesen.

Zum ersten Spiel am Tag 2 (unser 3. Spiel) hatten wir bei der Anreise vom Hotel aus Dortmund ein paar Anfahrt Probleme aufgrund Baustellen und  Autobahnsperrungen. Unser Gegner war die stärkste Mannschaft in unserer Gruppe, der TSV Gaimersheim aus Bayern. In diesem Spiel haben wir die Überraschung leider nicht schaffen können und sind mit 1:4 als Verlierer vom Tisch. Die Mannschaft TSV Gaimerheim wurde auch im weiteren Verlauf des Turniers der Sieger bei den Herren C. Spiel 4 war dann das entscheidende Spiel aus unserer Sicht gegen die TTC Ladbergen. Dies war eine Mannschaft auf Augenhöhe mit uns (auch wenn die Mannschaft aus Ladbergen anhand der TTR Punkte besser dastand). Mit etwas Pech haben wir unglücklich nach harten Kampf 4:2 verloren. Somit mussten wir nun warten und hoffen wie die Spiele am Samstagmorgen ausgehen würden. Für uns hätte Sasel gewinnen müssen, dann wären wir rechnerisch weiter gewesen, aber leider ist dies nicht eingetreten, sodass wir dann in der Gruppenphase leider ausgeschieden sind.

Wir 3 waren mit unseren Leistungen die wir gezeigt haben voll zufrieden und wollen die Qualifikation im nächsten Jahr erneut angehen. Es hat alles riesen Spaß gemacht und wir drei sind ein Klasseteam. Zu dem Turnier selber ist zu sagen das dieses das größte Turnier ist was wir gespielt haben, die Organisation und der Ablauf des Turniers war nahezu perfekt – alles komplett durchdacht und alles ohne Spielverzögerungen.

Jannik Lustinetz, Karsten Heye und Markus Hobmeier

Kommende Termine

Sommerferien
Montag, 24.07.-30.08.
Hamburg & Schleswig-Holstein
Sommerferien
Donnerstag, 31.08.-01.09.
Schleswig-Holstein
Herbstferien
Montag, 02.10.-02.10.
Hamburg